fall in fire

Für, von, über und mit Allen
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Teilen | 
 

 Evolution Mensch teil 1

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Evolution Mensch teil 1   Sa Sep 01, 2007 11:18 am

Wie aber und durch welche Kraft sind die Pflanzen, die Tiere, die Menschen entstanden, das heißt,
welche Kraft hat diese natürlichen Formen erzeugt?
Welche Kraft hält die Formen zusammen, die der Mensch in seiner Zivilisation erschaffen hat
und immer neu erschafft?
Es muss also eine Kraft existieren, die in der Lage ist, diese vielfältigen Formen zu erzeugen.
Oder ist es vielleicht doch die gleiche Kraft?
Wenn wir jetzt behaupten, es ist die gleiche Kraft, wird jeder Atheist Freudensprünge machen
und sagen: "Endlich ist jemand da, der die Wahrheit spricht."
Den Atheisten müssen wir enttäuschen.

Unser Leben, unser Sein, wird durch nichts anderes bewirkt als durch die gleiche Kraft, die das Universum erschuf.
Eine einfache, im Grunde genommen simple Kraft, die wir als "Geist" bezeichnen, in eine immerwährende Bewegung
gebracht, verursacht unser ganzes Sein.
Alles, was wir als Sinn und Zweck in unserem Leben bezeichnen, gleich aus welcher Sicht wir es sehen,
existiert nur auf der Grundlage dieser mechanischen Kraft.

Der Ablauf dessen, was wir als "Seele" und "Körper", und dessen, was wir global als "Leben" bezeichnen >> dabei bleibt
es gleich, ob wir sagen, der Mensch existiert nur einmal auf dieser Erde oder karma-bedingt fast unzählige Male durch
immer wieder neue Wiederverkörperungen << unterliegt den Gesetzen, die wir in diesem ersten Abschnitt erläutert haben.
Erschrecken Sie nicht, und sagen Sie auch nicht, "Die sind verrückt!" Es ist absolute Realität.
Unser Sein ist nichts anderes als ein sich immer wiederholender mechanischer Vorgang, den wir selbst
bewirken. Jedes angeblich Sinnvolle, das wir aus weltlicher Sicht in unser Leben hineininterpretieren,
ist, im Grunde genommen, sinnlos.

Unser Leben, ob arm, ob reich, ob schön, ob schlecht, ob gut, ob böse, alle Gefühle, alle Gedanken,
all das, was wir tun oder nicht tun, sondern nur denken, entsteht durch die Bindungskräfte der
Ur-Masse-Teilchen.
Ein einfacher, simpler, mechanisch physikalischer Ablauf, in den wir Menschen, bedingt durch unser
schwaches Verstandes-Denken, die unmöglichsten Abläufe hineininterpretieren.
Läuft es einmal nicht so, wie wir uns unser Leben gedankenbildlich gleich Träumerei in unserem
schwachen Verstandes-Bewusstsein bildhaft vorstellen, und es geht uns etwas schlechter, dann brüllen
wir, hilfeheischend, "Gott im Himmel, hilf mir!" Gott, das Unerklärliche der Schöpfung, hat bestimmt keine
Zeit dazu, "Adam hinter den Büschen zu suchen".

Der Mensch bildet sich wirklich ein, und wird auch noch dazu ermuntert zu glauben, dass Gott sein Neger ist, der,
wenn er pfeift, kommt, um ihn "aus dem Dreck zu ziehen".

Wir glauben, es wird Zeit, dass die Menschen den Sinn und Zweck ihres Erdenlebens erfahren. Aber unsere
Meinung ist unmaßgeblich und wird es immer bleiben.
Entscheidend ist, dass wir nicht Gott, eine Instanz, die absolut existiert und alles erschaffen hat - auch das Gesetz
der Mechanik, durch das wir existieren -, versuchen zu finden, sondern den logischen Weg erkennen, der uns zurückführt
zu unserem Schöpfer, der uns als seine Kinder als Gedankenform gleich Wesenheit erschaffen hat.

Gott ist eine Größe, die wir, mikroskopisch kleinen Staubkörner in der Unendlichkeit des Raumes,
allein nie finden werden. Es gibt nur einen Weg, der zu Gott zurückführt.
Der Weg, auf dem wir unseren Schöpfer, der uns als Wesenheit erschaffen und in die Materie
integriert hat, finden, damit wir an den Anfang des Weges gelangen, der - nur über Ihn - zu Gott führt.
Unser Vater im Himmel.
Lachen Sie nicht, denn Er existiert in einer absoluten Realität und kennt jeden Ihrer Gedanken.
Er allein bestimmt Ihr Sein oder Nicht-Sein, jetzt und in alle Ewigkeit.

Das, was wir Ihnen in dieser Niederschrift versuchen zu erklären, ist das Gesetz Gottes, das unsere
Väter, unsere Schöpfer, erkannt und uns unzählige Male während unserer Evolution als physischer
Mensch mitgeteilt und offenbart haben.
Seine erstgeborenen Söhne, die Er als erste Wesenheiten nach seinem Bilde schuf und die eingeweiht sind in die Gesetze,
schickte Er, eingeboren in die physische Materie, viele Male auf die Erde.
Er sandte sie zu uns Menschen, zu den Wesenheiten, die Er als Gedankenform erschaffen hat, damit sie uns die Gesetze
offenbaren, durch die wir den Weg erkennen, der zurückführt zu Ihm.
Sie, die erstgeborenen eingeborenen Söhne Gottes, gleich ob Jesus Christus, Buddha oder Krishna, die Er gesandt hat,
um uns die Gesetze neu zu erklären, wurden von der Masse der Menschen, bedingt durch ihr Ich-bezogenes, dummes,
dogmatisches Denken, als religiöse Spinner und Phantasten abgetan.
Trotzdem waren sie in der Lage, die Kenntnis von den Gesetzen so weitgehend zu erneuern, dass daraus
Glaubensgemeinschaften, der jeweiligen Rasse zugeordnet, entstanden, die wie ein Netz den Erdball umspannen.

Auch wenn die Gesetze, nach denen das Leben der physischen Menschen ablaufen sollte, aufgrund der
menschlichen Schwäche ihres Verstandes-Denkens nur noch stark verfälscht im Bewusstsein der
Menschen existieren, so sind die Gesetze unserer Väter, auch wenn sie verleugnet werden, doch in
der Wesenheit eines jeden Menschen eingeprägt.
Immer dann, wenn der Mensch in Not und das weltliche materielle physische Sein nicht mehr
relevant ist, sucht er in sich die Matrize, in der das Gesetz verankert liegt, und bittet um Hilfe.

Die Gesetze, nach denen das physische menschliche Sein ablaufen soll, sind Gesetze, die unser Vater,
unser Schöpfer, als Hilfe für uns Erdenmenschen aufgestellt hat, damit wir so weitgehend erleuchtet
werden, dass Er uns das Gesetz des Universums offenbaren kann.
Das Gesetz, durch das alles Sein existiert.
Nach oben Nach unten
 
Evolution Mensch teil 1
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Mein Erstreborngeborenes Teil 2
» Eugenik Oder: Menschenexperimente zur Zucht eines Super Mensch
» VOGELSTERBEN - Natur oder doch der Mensch?
» Die geheimen UFO´s des Dritten Reichs Teil 1 bis 4

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
fall in fire :: Fall-in-Fire :: Für Esoteriker-
Gehe zu: