fall in fire

Für, von, über und mit Allen
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Teilen | 
 

 Thot

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Thot   Sa Sep 01, 2007 11:44 am

Thot (auch Thoth oder Tehut genannt, von Sokrates in Platons Dialog Phädros Theut) ist in der ägyptischen Mythologie der ibisförmige oder paviangestaltige Gott des Mondes, der Magie, der Wissenschaft, der Schreiber, der Weisheit und des Kalenders. Er soll mit Seschat, der Göttin der Schreibkunst, verheiratet sein. Das lateinische Umfeld nannte ihn Lunus.

Die Verehrung von Thot ist einer der ältesten Götterkulte des alten Ägypten und der Kultort war Hermopolis. Seine Bedeutung ist durch Inschriften in Bauwerken und Papyrus-Aufzeichnungen gut belegt. Bereits während der Pyramidenzeit (Altes Reich) war Thot als Mondgott bekannt. Sein heiliges Tier ist der Ibis. Schreibtafel und Griffel sind gewöhnlich seine Attribute und er gilt als Sekretär der Götter sowie als Erfinder der Hieroglyphen. Im Osirismythos war er Schreiber und Wesir des Osiris. Thoth ist auch der erste Monat der heißen Jahreszeit im alten Ägypten. Als Mondgott ist er zugleich der Gott der Zeit und der Zeitabschnitte, da diese sich nach dem Mondlauf richten. Dies macht ihn auch zum „Messenden“, dem Gott des Maßes. Er repräsentiert die gleichmäßige Ordnung der Welt, er ist der ihr innewohnende Geist der Ordnung und der Gesetzmäßigkeit. So wird er der Vertreter des Geistes überhaupt und insbesondere der Schutzgott aller irdischen Gesetze. Zugleich ist er der Gott der Intelligenz, der Anordner der gottesdienstlichen Gebräuche, der Lehrer der Künste und Wissenschaften, der Erfinder von Sprache und Schrift, der Schutzherr der Bibliotheken. Schließlich hat Thot auch eine Bedeutung in der Jenseitsvorstellung der ägyptischen Mythologie. Er ist der Protokollant des Totengerichts und notiert, ob die Verstorben es würdig sind, in das Reich der Wiederkehr beziehungsweise in das Totenreich aufgenommen zu werden.

Die ägyptische Gottheit Thot wurde in der griechischen Mythologie dem Hermes Trismegistos als Götterbote gleichgesetzt.

Heutzutage werden Tarotkarten manchmal als Das Buch von Thoth bezeichnet. Es gibt außerdem ein spezielles Tarotdeck von Aleister Crowley und Frieda Harris, das Thoth Deck genannt wird.
Nach oben Nach unten
 
Thot
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
fall in fire :: Fall-in-Fire :: Weltreligionen :: Ägyptische Götterlehre-
Gehe zu: